Idee und Konzept Bildergalerie Kontakt Impressum Download Broschüre






Das Petrikirchenhaus


 

Logo der Stiftung Petrikirchenhaus Mülheim an der Ruhr

Idee

Am Anfang standen ein Mangel und eine Idee, diesen Mangel zu beheben: Die Singschule an der Petrikirche ist in den vergangenen Jahren gewachsen und gewachsen. Immer mehr Kinder und Jugendliche singen in einer immer größer gewordenen Anzahl von Gruppen mit immer differenzierterer Ausbildung unter Anleitung einer immer größer werdenden Anzahl von Lehrkräften. Eine effektive und effiziente Arbeit erfordert passende Räume – die Idee zum Bau des Petrikirchenhauses war geboren.

Die Lage in unmittelbarer Nähe zur Petrikirche eröffnet praktische Lösungen für Auftritte in Gottesdiensten und Konzerten und dokumentiert die inhaltliche Anknüpfung der Singschule. Außerdem erhält das Petrikirchenhaus einen Saal für die Gemeinde. Hier erklärt sich die Notwendigkeit der räumlichen Nähe zur Kirche von selbst. Schließlich findet das ehrenamtliche Kinderhilfsprojekt Las Torres im Petrikirchenhaus eine lang gesuchte dauerhafte Bleibe in zentraler Lage. Das Haus verbindet somit die Förderung von jungen Menschen vor Ort mit der Unterstützung von Kindern in der Dritten Welt.


Realisierung

Eine Idee allein schafft noch keine Realität. Dafür braucht es Initiatoren und Geld. Auch wenn die Gemeinde das Petrikirchenhaus noch so gerne haben möchte, sie hat nicht die finanziellen Mittel, das Haus aus eigenen Kräften zu errichten. Hier kommt hilfreich die Initiative des Mülheimer Unternehmers und Presbyters Ulrich Turck ins Spiel, die Stiftung Petrikirchenhaus zu gründen und damit die Finanzierung des Baus und des Unterhalts des Hauses langfristig abzusichern.

Die Gelder stammen sämtlich aus privaten Quellen, von zahlreichen kleinen Spenden bis hin zu einigen großen Zustiftungen. Weder öffentliche noch kirchliche Mittel fließen in den Bau des Petrikirchenhauses, mit dem zudem keine wirtschaftlichen, sondern rein gemeinnützige Interessen verfolgt werden. Die Stiftung verfolgt neben dem Bau des Petrikirchenhauses das Ziel, die Arbeit der Singschule in Zeiten knapper werdender Gemeindekassen auf ihrem derzeitigen hohen Niveau dauerhaft zu gewährleisten.


Integration

Die Petrikirche und damit das Petrikirchenhaus liegen mitten in der Mülheimer Altstadt – die Lage gebietet, das neue Haus optisch harmonisch in das historische Umfeld zu integrieren. Die Planung des Hauses ist von Anfang an in enger Abstimmung mit dem Denkmalschutz und den städtischen Ämtern erfolgt. Öffentlichkeit und Kirchengemeinde wurden in zahlreichen Presseinformationen und in einer Gemeindeversammlung unterrichtet.


Perspektive

Die gute Anbindung des Petrikirchenhauses an den ÖPNV garantiert kleinen und großen Bürgern eine exzellente Erreichbarkeit. Das neue Haus wird nicht nur die Arbeit der Singschule und das Gemeindeleben an der Petrikirche, sondern zweifellos auch die Mülheimer Altstadt auf positive Weise beleben und den historischen Charme des Kirchenhügels verstärken.


Information

Mehr Informationen über das Petrikirchenhaus finden Sie auf Stelltafeln in der Petrikirche, Pastor-Barnstein-Platz / Althofstraße, 45468 Mülheim an der Ruhr.


Spendenkonto

Stiftung Petrikirchenhaus
Sparkasse Mülheim an der Ruhr
BLZ 362 500 00
Kontonummer 175066594
IBAN: DE58 3625 0000 0175 0665 94
BIC: SPMHDE3EXXX



Für eine Spendenbescheinigung bitte Adresse angeben.





Illustration des geplanten Petrikirche nhaus